Badfliesen streichen

  • Home
  • -
  • Badfliesen streichen

Badfliesen streichen
Tipps für ein modernes Badezimmer


Ihre alte Badeinrichtung gefällt Ihnen nicht mehr, die Farben sind aus der Mode und die Fliesen altbacken? Dann überlegen Sie sich doch, ob Sie nicht einfach Ihre Fliesen streichen. Bad und WC erhalten so in Windeseile einen ganz neuen Look. Fliesenfarbe bietet viele Möglichkeiten, um auch als Laie das eigene Bad zu modernisieren und wieder aufzupeppen.

Diese Vorteile haben Sie, wenn Sie Ihre Fliesen überstreichen:

  • Badfliesen streichen ist deutlich günstiger, als neu zu fliesen
  • geringer Aufwand: Die Fliesen müssen nicht abgeschlagen werden
  • einfache Umsetzung ohne Fachkenntnisse
  • schnelle Ergebnisse
  • zahlreiche tolle Gestaltungsmöglichkeiten

Wie kann man Badfliesen streichen?

Wenn Sie alte Fliesen streichen, benötigen Sie nicht nur geeignete Fliesenfarbe, sondern auch eine Grundierung. Viele Hersteller bieten mittlerweile 2-in-1 Fliesenfarben an, die noch einfacher aufzutragen sind und Ihnen einen Arbeitsschritt ersparen. Fliesenlacke bzw. -farben erhalten Sie in jedem Baumarkt in großer Auswahl. Neben fertigen Farben gibt es auch die Möglichkeit, eine spezielle Farbmischung anrühren zu lassen. Weiteres Equipment sind Schaumstoffrollen, ein Schleifvlies und Sanitärsilikon oder Fugenband.

Badfliesen streichen – Anleitung


Es ist gar nicht so kompliziert, im Badezimmer Fliesen zu streichen. Wenn Sie einige nützliche Tipps und die richtige Reihenfolge beachten, können Sie Ihre neue Fliesenfarbe problemlos auftragen und sich im Anschluss über ein perfektes und professionelles Ergebnis freuen.

  • Fliesen gründlich reinigen und – vor allem bei einer sehr glatten Oberfläche – mit dem Schleifvlies anrauen
  • Silikonfugen vor dem Streichen entfernen, da die Fliesenfarbe dort nicht haftet
  • Falls benötigt, Grundierung mit einer Schaumstoffrolle gleichmäßig auftragen und komplett aushärten lassen
  • Fliesenfarbe anmischen und zügig mit einer dünnen Schicht die Badfliesen streichen
  • Korrekte Trockenzeit abwarten, wie sie auf der Fliesenfarbe angegeben ist
  • Gegebenenfalls ein zweites Mal die Fliesen überstreichen (häufig im Falle einer sehr dunklen Ausgangsfarbe nötig)
  • Zwei bis drei Tage vollständig trocknen lassen
  • Fugen wieder mit Sanitärsilikon oder dem Fugenband auffüllen

Tipp: Die angerührte Fliesenfarbe kann nur ca. sechs Stunden lang verarbeitet werden. Mischen Sie also nicht zu viel Lack auf einmal an und machen Sie keine längeren Pausen.

Falls Sie Ihre Badezimmer-Fliesen streichen möchten, sollten Sie zuvor schon einplanen, dass Sie das Badezimmer erst nach rund zwölf Stunden wieder nutzen können. Die Flächen mit der frischen Fliesenfarbe kann man erst nach einigen Tagen putzen und wieder schwerer belasten.

Fliesen überstreichen – kreativ und modern


Kreativere Anstriche sollten Sie schon gründlich planen, bevor Sie Ihre Badfliesen streichen. Vielleicht haben Sie ja Lust auf eine gemusterte Bordüre, mehrfarbige Fliesen oder ein dekoratives Motiv? Mit handelsüblichen Schablonen oder Malerkrepp ist das kein Problem!

Tragen Sie weitere Farben oder ein dekoratives Muster einfach auf, nachdem die ersten Schichten Fliesenlack getrocknet sind. Wie bei herkömmlicher Wandfarbe gilt allerdings, dass Sie sehr präzise arbeiten und sich viel Zeit für ein schönes Ergebnis nehmen sollten. Dieser kreativere Ansatz eignet sich auch wunderbar, wenn Sie größere Elemente Ihrer Badeinrichtung ändern oder z. B. die alte Duschwanne reparieren oder ersetzen müssen.

Bodenfliesen streichen im Bad


Theoretisch ist es möglich, auch Bodenfliesen im Bad zu streichen. Allerdings führen bereits kleinste Fehler dazu, dass die Fliesenfarbe auf der viel genutzten Fläche absplittert. Sie können sich z. B. im Baumarkt zu spezieller Fliesenfarbe für den Badboden informieren oder die Arbeit professionell von einem Maler durchführen lassen. So müssen Sie sich nicht schon nach kurzer Zeit ärgern und haben garantiert lange Freude an Ihrem neuen Fliesenanstrich!